kostenlos Sudoku lösen verspricht Google – sind 208 Euro neuerding kostenlos

Kostenlos Sudoku lösen (1)
Kostenlos Sudoku lösen
Gratis registrieren und Sudoku online lösen

Meine Mutter löst sehr gern Sudoku hat seit Monaten auch PC und Internet und so suchte ich für sie Möglichkeiten Sudoku Online zu lösen. Selten klicke ich auf Werbung, doch da diese ja bei Google gleich stand vertraute ich dem was ich auf dem Bild (1) las. Was gibt es schöneres als kostenlos Sudoku zu lösen. ==>

Kostenlos Sudoku lösen (2)
Kostenlos Sudoku lösen (2)
den unteren Text sah ich erst,
nachdem ich scrollte

Gewinnspiel 500 Euro zu gewinnen mit Sudoku Rätsel.

Dies fiel mir gleich ins Auge und daneben das Registrierungsformular. (Bild (2)). Erst als ich scrollte fiel mir der Text unten auf, der mir ziemlich schwer zu lesen, aber immerhin erklärte man könne bei dem Gewinnspiel auch ohne Registrierung mitmachen.

Statt kostenlos Sudoku lösen fand ich rechts oben den Hinweis: 2 Wochen garantiert kostenlos testen.

Jetzt war ich irritiert. Ich hatte doch bei Google auf „kostenlos“ geklickt?

2 Wochen Gratis testen (3)
2 Wochen Gratis testen

Vorsichtig geworden, die Nackenhaare leicht aufgestellt, suchte ich die AGB und wurde fündig. (Bild (3)). Achtung der gesamte Screenshot ist knapp 3350 px hoch!

Da kostenlos zu 2 Wochen Gratis testen wurde und das Gewinnspiel mit seinen 500 Euro mir keine Ruhe ließ,las ich sehr genau was in den AGBs stand.

Widerrufsrecht innerhalb von 2 Wochen (4)
Widerrufsrecht innerhalb von 2 Wochen

Widerrufsrecht gibt es innerhalb von 2 Wochen, wenn man nichts heruntergeladen hat. (Bild (4)) Dann liest man da noch, dass der Betreiber die Daten auch weitergeben darf die so anfallen.

….Die Betreiberin ist berechtigt, Dritten sowohl „gruppenbezogene Daten“ als auch „beschränkt personenbezogene Daten“, die durch fortdauernde persönliche Benutzung des Nutzers bekannt werden, mitzuteilen…..

Weiters gibt es natürlich auch die Möglichkeit der Kündigung:

§ 7 Vertragslaufzeit und Kündigung

7.1. Der Nutzer als auch die Betreiberin haben jederzeit das Recht, das Vertragsverhältnis – ohne Angabe von Gründen – mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum jeweiligen Laufzeitende per Einwurfeinschreiben an ……..

7.2. Die Kündigung ist erstmals zulässig zum Ende der Mindestlaufzeit, also erstmals drei Monate zum Ablauf von zwölf Kalendermonaten.

7.3. Wird der Vertrag nicht gekündigt, so verlängert er sich jeweils um vorgesehene Mindestvertragslaufzeit, mindestens jedoch um einen weiteren Monat.

Dieses Kündigungsrecht versteh ich selbst nach mehrmaligem Lesen nicht. Ich trau mich dies zu schreiben.

kostenlos Sudoku lösen 4€ /Woche (5)
kostenlos Sudoku lösen 4€ /Woche(5)

Kostenlos wird zu 4 Euro pro Woche

Bild 5.

Der Preis für die Nutzung beträgt 4 € pro Woche, bei einer Laufzeit von 12 Monaten und vierteljährlicher Abrechnung (inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer).

Aber die Werbung steht doch bei Googles Suchergebnissen dachte ich mir noch einmal! …siehe Bild (1) und so steht sie natürlich auch auf vielen Websites, die Adsense nutzen:

kostenlos Sudoku (6)Gratis registrieren

Ich bin sauer und enttäuscht. Meine scheu auf Werbung zu klicken hat sich wieder einmal bewahrheitet. Sehr zum Schaden vieler Adsense Publisher.

Meine Mutter wird zukünftig bei Sudoku-aktuell.de online spielen oder sich dort die Sudokos per .pdf downloaden — alles ohne sich zu registrieren (!) und wirklich kostenlos.

Googles Marketingstrategien versteh ich immer weniger. Saubere Serps – keine gekauften Links- aber sowas wie oben darf beworben werden und findet sich dann gleich bei Googles hauseigenen Suchergebnissen.

mts

Linkbuilding mit WordPress Themes

WordPress Themes scheinen prädistiniert zu sein Linkbuilding für die eigene Homepage zu betreiben. Entweder erstellt man selber ein WordPress Theme oder läßt es erstellen und promotet es als sponsored Theme.

Weblogtoolscollektion.com ist die Newsschleuder in der weltweiten WordPress Community. Wessen WordPress Theme dort vorgestellt wird, der hat Traffic Ende nie und kann sich sicher sein, dass sehr viele das Theme zumindest mal downloaden und ansehen.

Seit gegraumer Zeit gibt es jede Menge Vorbehalte gegen gesponsorte WordPress Themes und Weblogtollscollection.com gab heute bekannt, dass sie keine derartigen Themes mehr vorstellen.

Diese Diskussion ist hausgemacht, denn anfangs gab es jede Menge Sponsoren, die ihre Links versteckten, an Funktionen knüpften, sodass das WordPress Theme nach der Löschung des Links nicht mehr funktionierte. Dem wäre ja nichts einzuwenden gewesen, doch niemand wusste dass da gesponserte Links drin sind.

Es muss jedem klar sein, der ein WordPress Theme sponsort, dass Linkbuilding damit nicht mehr so einfach zu machen ist. Erstens fehlt die Bekanntheit,wenn Weblogtoolscollection so ein Theme nicht mehr vorstellt, zweitens wird dann bald der offizielle Theme Viewer von WordPress nachziehen.

Linkbuilding mit WordPress Themes ist ein nettes Zubrot – hie und da und vielleicht. Selten mit dem WordPress Theme an sich eher mit der Bekanntheit des Erstellers.

Linkbuilding an ein WordPress Theme zu hängen ist immer unsicher gewesen und jetzt noch mehr. Bei knapp 4000 WordPress derzeit ist die Konkurrenz zu groß und die Auswahl an guten WordPress Themes vorhanden, man muss kein Theme nehmen, wo ein Sponsor Link drin ist, der vielleicht gar nicht zum Thema passt.

edit am 12.Juli 2007

Wie ich es voraussagte werden alle WordPress Themes, die Sponsor Links beinhalten von allen offiziellen WordPress Theme Seiten gelöscht. Löschdatum ist der 21.Juli 2007!

Artikelhistorie:

Erstveröffentlichung am 11. Juli 2007 gegen 15:20

Einen guten Pluginautor zu sponsoren und darüber zu berichten bringt mehr an Links als WordPress Nutzer zu einem Link zu „zwingen“.

Sozialsphäre statt Privatsphäre – das Ende des Surfens im Büro – Wochenend SEO …

Sozialsphäre statt Privatsphäre dies mag Schäuble, denn dann ist der Durchsuchung der Rechner Tür und Tor geöffnet.

via Heise

Ob da Firmen sich nicht doch von der Desktopsuche verabschieden?

Ob da Firmen nicht doch nur mehr einen internetfähigen Rechner haben, auf dem außer die Googlesuche nichts mehr drauf ist?

Politik hin oder her, aber das macht unser Geschäft kaputt.

Wenn dies kein Grund ist zu informieren und aufzurütteln, dann weißich nicht.

mts

endlich werden ganze Artikel kopiert – mts wird berühmt!

„Wenn sie nicht mehr über Dich tratschen, bist Du tot“; ist eine uralte Bauernweisheit.

Zu den Feedgrabbern habe ich es hier mit meiner kleinen Seo-in.de noch nicht geschafft. Neffe SEO fertig

Die tummeln sich auf der großen Schwester der WebDesign-in.de – und dort tragen sie – sehr zu meiner Freud und meinem Stolz alle meine Artikel in die große weite Welt. Sie tratschen über mich! 🙂

Mit meiner Texto.de haben Content und Feedgrabber keine Freude, denn die hat keine MoneyKeys im Portfolio. Die paar Unterseiten fallen da nicht ins Gewicht, das bringt kein Adsense Geld.

Blog Brandt und die Top Ten
Blog Brandt und die Top Ten

Jetzt vor wenigen Minuten fand ich den ersten Artikel meiner Seo-in.de fast 1:1 auf einem anderen Blog. Ich habe es geschafft kopiert zu werden! 🙂

Die CC Lizenz. von Seo-in.de
CC Lizenz von Seo-in.de

Lieber Chef des Blog Brandt Blogs,

  • dass Du all die vielen Trackback und Ping Backlinks der Liste auch haben magst – versteh ich 😉
  • dass Dir mein Artikel so gut gefallen hat, dass Du ihn fast 1:1 auch auf Deinem Blog der Welt präsentieren magst – ehrt mich.
  • dass Du korrekt zitierst – ehrt Dich.

dass Du es jedoch schaffst folgendes zu schreiben:

hat die-seo eine kleine Zusammenstellung seiner persönlichen Top Ten ………

irritiert mich und macht mich auch ein bisschen traurig, weil es ein Zeichen dafür ist, dass sich noch nicht herumgesprochen hat: Hier schreibt eine Frau! deren Nickname – mts ist.

So bitt ich Dich lieber Chef des Brandt Blogs, ändere dies, wenn Du schon meine Liste in die Welt trägst, dann sag der Welt doch auch, dass hier mts schreibt und dass *Sie* folgende ersten Artikel herausgesucht hat.

Denn ich bin mir sicher, dass ein *Er* ganz andere gewählt hätte und somit ist dieses *Er* doch eine gravierende Änderung des Inhalts – und somit gegen die Lizenz hier – oder -.. 😉 😉

edit gegen Abend desselben Tages:
Jetzt bin ich eine Sie auf dem Blog Brandt, Danke 😉

mts

Internet Recht ist von einem anderen Stern – IXPLORER 5003

Jeder, der eine Homepage hat, egal welche – Shop, Forum, private Website, ein Wiki oder ein Blog, beginnt rechtlich den Aufbruch ins Ungewisse. Recht hat oft den Ruf der Staubtrockenheit, des Unleserlichen. Nun, *lesen* muss man Interner Recht nicht mehr 😉

Captain Ormog hat folgeden Auftrag:

Grausame Subraumschatten bedrohen Neoplan7, den Heimatplaneten von Captain Ormog. Er wird ausgeschickt, um Verbündete im Kampf gegen die übermächtigen Gegner zu finden und stößt dabei auf merkwürdige Signale von der Erde. Bei seiner Mission hilft ihm die schöne Humanoidin Andromeda7823cwb…
(Heutiges Jura-Thema in der Folge: Markenrecht)

Dr. Bahr,der sich dem Recht der neuen Medien verschrieben hat, nutzt diese auch. Eine Science Fiction Hörspielserie zum Thema: Recht der neuen Medien. Täglich neu.

gefunden bei Christian.

mts

Google hat mich abgestraft – die Methoden von Gestern sind der Tod des Geschäfts von Heute

Hilfe meine Startseite ist nicht mehr im index-Filter 32-Filter-Minus 950 Strafe bei Google-Google will mich zu Adwords treiben. Google vernichtet Existenzen. Wieso wird meine Website bei Google nicht mehr gefunden. Gestern Top heute Flopp.

So oder so ähnlich lauten in den letzten Wochen die Anfragen vieler, begleitet von Wut und Panik, Existenzangst und einer Mischung aus all dem.

Damit meine ich explizit nicht diejenigen, die glauben mit einer neuen Domain nach vier Wochen dauerhaft unter den TopTen in den SERPS zu sein.

Damit meine ich auch nicht diejenigen, die von Sandbox sprechen und ihrem Sieg über diese, und Newbie Bonus und Verlust desselben mit Sandbox verwechseln.

Damit meine ich auch nicht diejenigen, die bei einem Verlust von 4 oder 5 Plätzen in den Serps von Abstrafung reden.

Minus 950 Strafe, Hilfe die Startseite ist nicht mehr im Index. Ist das der 32 Filter -all diese Hilferufe kommen von Webmaster, die entweder das 45zigste Affily Shop haben, einen eigenen Online Shop betreiben oder ihre Homepage seit Jahren im Index ist und nichts mehr daran gemacht haben, weil sie ja so gut ranken.

Dieses Absturz Phänomen erleben derzeit auch alle, die seit Jahren 1000sende von Unterseiten in den Index jagten und jagen, weil dies die besseren Suchergebnisse verspricht.

Und es erleben die Tage all diejenigen Absturz, die absolut themenfremde, eindeutig als vermietete, verkaufte Links im Footer oder auf eigens dafür eingerichtete Unterseiten haben.

Man kann Matt Cutts als Massenberuhiger ansehen, man kann ihn belächeln, man kann ihn als den Teufel Googles an die Wand malen oder sonst noch was: doch seit Wochen steht nachlesbar, dass Google all dies und mehr nicht mehr toleriert. Und – das ist das entscheidende daran – erkennt!

  • * Linkverkauf, Linkvermiete zwecks PR Erhöhung ist *evil*-böse.
  • * Linkverkauf, Linkmiete für Traffic transfer wird *geduldet*, wenn die Links mit Weiterleitung oder nofollow eindeutig an der PR Weitergabe gehindert werden.
  • * Der zweite Index (supplemental Index²) ist für Websites, die Doppeltes anbieten.
  • * Seit dem letzten Update des sichtbaren PR ist erkennbar, dass auch neue Seiten, die noch keinen PR haben, einen grauen Balken bekommen.

² So überprüft man wieviele Seiten im Supplemental Index sind:

site:domain.tld *** -asdoijf

seit ca.August 2007 überprüft man den Supplemental Index so:

site.domain.tld/&

Man kann darüber schimpfen, philosophische Abhandlungen schreiben oder absolut pragmatisch feststellen:

Der Marktführer bestimmt!

Anstatt sich der Wut über eine etwaige Minus-950-Strafe, einen 32 Filter, einer Abstrafung hinzugeben, kann man sich auch zurücklehnen und Googles vorgehen mit dem „Bodengeschäft“ vergleichen.

Wenn Zwei das gleich tun ist es nicht dasselbe

Große Konzerne in Deutschland und Österreich zahlen weniger Steuern als deren Portier. Haben Steuerschulden , wie so mancher von uns ein Leben lang nicht verdienen wird. Die bekommen Förderungen.

»» Hat der kleine Handwerker ums Eck Finanzprobleme, hat er eine schlechte Reputation bei der Schufa und vermutlich gewaltige Finanzstrafen am Hals.

Habe ich einen Stammkunden, der mir schon viele andere Kunden brachte und ist der mir mal eine Rechnung schuldig, werde ich bei dem anrufen.

»» Ist mir der Erstkunde „Noname“ etwas schuldig, schick ich dem eine erste Zahlungserinnerung, dann mahne ich ab, dann klage ich.

Jeder von uns macht Unterschiede. Wieso sollte dann eine Firma wie Google dies nicht tun?

Spamreports

Das Internet ist großund weit, doch immer wieder erfahre ich über 3000Ecken, dass ich *vorsichtig* sein sollte bei dem und dem – der Kunde mag viel, zahlt wenig und man rennt seinem Geld lange hinterher.

Die Gerüchtebörse einer Branche funktioniert im Internet wie im Bodengeschäft.

So ein Riese wie Google kann aber gar nicht an sovielen Gerüchtebörsen teilhaben wie er möchte. Also instrumentalisiert er diese und nennt es Spamreport.

Ob in der Gerüchtebörse alles wahr ist was gesagt wird ist zweifelhaft, dass so mancher Spamreport aus Neid an der Konkurrrenz ausgefüllt wird, ist gewiss.

8 Schritte, um aus der sog. Abstrafung, aus dem 32 Filter, aus der Minus 950 Strafe wieder rauszukommen

0 aufhören Äpfel mit Birnen zu vergleichen

Ob der Blogger X, der täglich News in die Welt schleudert Links vermietet, oder das 45zigste Affiliate Shop sind zwei paar Schuhe.

Der eine hat kaum Konkurrenz und besetzt keine Moneykeys, der andere hat Mitbewerber, Konkurrenten und auch Neider um die Moneykeys.

A aufhören die eigene Größe zu überschätzen

100 000 Seiten oder mehr im Index zu haben ist nicht automatisch Qualität. Mag sein, dass dies früher so war, doch wir haben das Jahr 2007 und da ist es anders geworden.

10k Besucher täglich sagt überhaupt nichts über den Return of Investment einer Homepage aus.
Was hat ein Shop von 10k Kunden, wenn keiner kauft.

B anfangen auszumisten

Sitzt die Homepage im 32 Filter, findet man seine Moneykeys am Platz 950 ist der Verdienst miserabel. Schlechter wird es so schnell nicht werden.

Also kann es nur mehr besser werden.

  1. »» Alles raus aus dem Index, was eindeutig doppelt drin ist.

Jede Homepage, jedes Shop hat ein wiederkehrendes Muster:

  1. »» Alle Unterseiten, die absolut nichts inhaltliches bringen raus. Noindex follow wird der Freund schlechthin.

Ich höre dann sehr oft: genau über diese Singelseite kommen aber sooooviele Besucher, die darf nicht raus.

Ich verbessere dann immer:Über diese Singelseite kamen soooviele Besucher. Heute kommt keiner mehr. Tät noch wer kommen, gäb es ja die „Abstrafung“ nicht. Wäre ja alles in Ordnung.

Noch öfter höre ich: Die Unterseite kann nicht weg, da vermiete ich Links!

Ich verbessere dann immer: Deine Homepage sitzt im Filter, die Links hast Du wegen des PR vermietet, der ist aber Geschichte, also werden diese PR Käufer sowieso wegbleiben.

So weh es tut, es wird ohne all diese Maßnahmen nichts werden mit der Rückkehr zu den geldbringenden Plätzen in den Serps.

C die übriggebliebenen Unterseiten Onpage Optimieren.

  1. » » title tag im Header muss absolut unterschiedlich sein.
  2. » » meta description genauso.

Und mit unterschiedlich mein ich unterschiedlich. Ein Wort zu ändern macht keinen Unterschied!

Die übriggebliebenen Unterseiten müssen ja Content haben, sonst wären sie der noindex nofollow Aktion zum Opfer gefallen:

  1. » » HTML zur Textstrukturierung nutzen.
  2. » » JavaScripts Navigationen ausmisten.
  3. » » alt Attribut nutzen.
  4. » » Navigation als Teil des Contens verstehen lernen.
  5. » » Weniger ist mehr! Nicht jede Unterseite braucht dieselbe Navigation an der Seite.

Sistrix Analyse der Ranking Faktoren und die derÜberschriften zeigen, dass nicht nur ich so denke.

F Investieren

Wer oben genannte Maßnahmen nicht durchführen kann, weil er es technisch nicht kann, der muss in einen Programmierer und in einen HTML Experten eben investieren.

Programmierer und HTML Experte sind selten ein und dieselbe Person!

Ein „geht nicht“ darf es nicht geben. Gibt es das, dann ist man im E- Commerce falsch. Man kann mich dafür steinigen, aber dazu stehe ich .

E Links überprüfen – neue Backlinks aufbauen

  1. »» Tote Links ausmisten.
  2. »» Backlinks ansehen und deren Reputationscharakter.
  3. »» gezielt themenrelevante Deeplinks setzen.

F saubere Contentreiche Landingpages erstellen.

  1. »» Bevor zB ein Affiliate Shop tausende von gleichen Unterseite wie sein Affiliate Mitbewerber in den Index jagt, sind einzelne Landingpages immer noch sinnvoller.

G neue Wege der Monetarisierung suchen

  1. » » Linkvermietungen werden eine zeitlang kein Geld bringen.
  2. » » Moneykeys sind eine zeitlang im Nirwana.
  3. » » Mehrere Standbeine anfangen aufzubauen, wenn es noch nicht geschah.

All die vielen Wege de Monetarisierungs Möglichkeiten hier in diesem Artikel aufzuzeigen, würde den Artikel sprengen. Daher beschränke ich mir hier wirklich nur auf den Hinweis, dass es nötig ist.

Neben einer gehörigen Portion Geduld und auch Mut sind dies meine 7 Wege aus Filtern. Ob der jetzt 32 Filter oder „Minus 950 Strafe“ oder sonst wie heißt.

Der 8te Weg, den ich immer im Ärmel habe und selber ohne Wimperzucken ginge, selbst wenn es meine wirklich geliebte WebDesign in de wäre- neue Domain, neu anfangen.

Ich bin der festenÜberzeugung: wer nicht verlieren kann, wird nie gewinnen.

mts

schließt auch Technorati die Tore – nofollow der Anfang der Pay Dienste

Technorati wurde neu, wird neu, derzeit jeden Tag ein bisschen anders. Jedes neu aktivierte Blog pingt auf Technorati. Im Adminbereich vieler Blogs sah man die „eingehenden Links„, die jetzt weg sind.

Technorati ist ein Datensammler. Genauso wie jede andere Suchmaschine auch. Live Search hat die site Abfragen bereits geschlossen. Amazon verlangt für den API Geld, MSN ist noch kostenlos. Google liefert eine Virenansage, wenn man zuviel abfrägt.

Macht jetzt auch Technorati dicht. Der erste Schritt, um für den API Geld zu verlangen – oder tun die das schon?

Yahoo hat seit vielen Jahren ein kostenpflichtiges Directory.

Web 2.0 frisst seine Kinder wie jede Revolution.

Ich bin gespannt wann man für das Einbauen von Social Media Buttons zahlen muss. Nofollow bei Mister-Wong und vielen anderen Diensten ist erst der Anfang.

Raus aus der Suchmaschine rein ins Web 2.0 – wer Geld hat ist dabei.-

mts

10 Tipps wie auch Du Dein Online Shop bekannt machen kannst

Die Auswahl der Shop Software ist lange her. Das Shop ist gefüllt mit Waren. Das Online Shop hat – hoffentlich – ein Design, das zu den Produkten passt und klar und übersichtlich zum Kaufen verlockt. Stolz ruft man seine URL auf und betrachtet das Werk. Besucherzähler ist eingebaut, Warenversand steht in den Startlöchern und alle warten auf die erste Bestellung – die nicht kommt.

Google wird zur Hilfe genommen- wie immer, wenn man nicht weiter weißund die Frage eingetippt:

Wie mache ich meinen Shop bekannt?

Suchmaschinen Marketing Fachleute sagen: einfach! Werbe mit Adwords. Das ist kompliziert, keiner kennt sich gleich aus. Ich kann das.Ich mache das, kostet auch nicht viel.

Man dreht die benötigte Investionssumme hin und wieder her und es ist einfach zuviel.

Wie macht man dann sein Shop bekannt, wenn das Geld knapp ist.

Du brauchst dazu folgendes:

  • Visitenkarten
  • Briefpapier
  • Gutscheine
  • Einladungskarten
  • Terminkalender
  • Notizblock
  • eventuell:Aufkleber
  • eventuell: Werbemittel Marke Streugut 😉

Jede Stadt, jeder Ort hat einen Ort an dem sich die Geschäftsleute treffen.
Mit einem Online Shop gehört man jetzt dazu.

  1. Finde heraus, wo sich die Geschäftsleute Deiner Stadt treffen. Geselle Dich zu Ihnen, knüpfe Netzwerke und ganz nebenbei tauscht man Visitenkarten.

Jeder hat Freunde, Bekannte, Nachbarn, die irgendwann einen Festtag zu feiern haben.

  1. Verschenke Gutscheine für Waren aus Deinem Online Shop und so wird es bekannt.

Jeder hat eine Email Adresse.

  1. Dezenter Hinweis in der Signatur erregt Aufmerksamkeit. Ungeachtet dessen, dass es aus rechtl. Sicht Eigenschutz ist dort Nachricht zu hinterlassen.B2B Email mit Impressum

Jedes Geschäft in der Einkaufsstraße „Ichbinberühmt“ hat eine fulminante Eröffnungsparty. Mache es ihnen nach.

  1. Starte Deinen Online Shop mit einer Eröffnungsparty. „Grillabend mit Surfparty“
  2. Mache dabei Gesellschaftsspiele, Ratespiele mit Gutscheingewinn – natürlich für Dein Shop.
    » Dass dann jeder mit einer Visitenkarte heimgeht ist sowieso klar…

Nimm den Terminkalender Deiner Stadt und suche Vereinsfesten. Gibt es dort einen Verein, der die Waren Deines Shops brauchen könnte?

  1. Tritt als Sponsor eines Preises auf und mache so Dein Shop bekannt – jedes Vereinsfest hat immer irgendwo Sponsoren nötig – und sei das Sponsoring noch so klein.

Irgendwo gibt es zumindest ein Auto in der Familie.

  1. Nutze die Heckscheibe Deines Auto als Werbefläche. – so Du damit auch ausfährst;)
    » beachte, die meisten Menschen erkennen eine Internteadresse an den 3 W!

Fast überall gibt es Kleinanzeiger. Korrekt in Österreich – für Deutschland muss ich passen. Weißwer wie das Gegenstück in Deutschland heißt?

  1. Inserate in Kleinanzeigern steigern die Bekanntheit Deines Shops.

Schwarze Bretter – die Pinwand ums Eck,viele Kaufhäuser bieten dies an.

  1. Lies die Pinwände – „ich suche-ich biete“ in Käufhäusern und hinterlasse dort so nebenbei eine Botschaft.

Vernetze Dich mit anderen. Die Kaufleute einer Stadt sind auch vernetzt. Lerne von ihnen.

  1. Suche nach anderen Online Shop Besitzern in Deiner Stadt, Landkreis. Gründe den ersten Online Shop Stammtisch und schreibe darüber einen Zeitungsbericht.

Nimm diese 10 Tipps. Setze Dich abends mit einem guten Freund zusammen und sucht nach weiteren Möglichkeiten.

Plant mindestens 5, damit ihr 2 Tipps umsetzt, denn so wird Dein Online Shop dann bekannt.


Abmahnwelle.de
– die Adresse für jeden Shop Besitzer!

Ergänzungen sehr Willkommen, viel Erfolg und Spaß. mts

Podcast war gestern – sprechende Homepage ist heute

Podcast ist eine gute Sache. Jedoch arbeitsaufwändig, rechtlich jede Menge Hürden und der User muss wieder irgendwo hinklicken, um dies zu hören.

» Die rauchig, erotisierende Stimme begrüßt den willig werdenden User auf einschlägigen Seiten.

» Seriöse Bässe umgarnen Frauen im Online Shop.

» Neutral und businesslike wird das hochkomplizierte Steuerformular erklärt!

» Screenreader gehören vielleicht dann der Vergangenheit an!

Illusion. Fantasie.

Mitnichten. Die frei konfigurierbaren virtuellen Berater und Beraterinnen gibt es schon. Und sie haben den Wunsch geäußert auch mal auf Deiner Homepage zu sein. Sie können dies ja sagen.

Man kann so einen virtuellen auch was Fragen, ihn trainieren.

Einen Namen hat so ein virtueller Berater auch:Seybot. Weil der da – nein die da – arbeitet als Beraterin für die Seychellen – behaupt ich jetzt einfach.

Vielleicht gibt es dann Morgen schon den „Seyobot“ hier auf meiner Seo-in.de – wer weiß…

Geiz ist geil bringt den Tod und darum ist Google niemals böse

Linkheim. Jeder, der nur halbwegs in der Szene der SEO sich aufhält, kennt Linkheim als vertrauenswürdigen Webkatalog. Vielleicht muss man bald sagen „Kannte“ Linkheim, denn es scheint, als würde auch dieser Webkatalog aus Google ausgeschlossen werden. [via Seoigg.de]

In jedem SEO Ratgeber für Newbies ist zu lesen. „Trage Deine Website in Webkataloge ein, dann hast Du bald einen PR 3 und schon beginnt der Linktausch.“

Linkbuilding for Newbies in der Unschuldigsten Form. Alle glauben es, alle taten es und bei vielen wirkte es sogar.

»» Stampft diese Ratgeber ein, sie sind morgen sinnlos geworden.

Blackhat schüttelt die Serps. Geiz ist geil ist die vorherrschende Eigenschaft vieler Hobby, Profi, Semiprofi Seos.

Webkatalog A mag einen Backlink. Klar kann er haben, von der domain.tld/cat/cat/cat/27zigsteUnterseite.html,
die natürlich niemals selber einen Backlink bekommt.

Webkatalog B,C,D,E,F mag auch einen Backlink. Klar kann er haben, ich habe da eine Partnerseite, die hat derzeit eh schon 90 Links, da hat er ja noch Platz.

Webverzeichnis D ist empfehlenswert. Die wollen keinen Backlink.

Monate später:

Webverzeichnis D ist schlecht, die vererben keinen PR!

Seit Googles Bestehen, weißman als SEO, dass diese Suchmaschine auf Links und deren Umfeld wert legt. Das ist weder neu, geschweige denn eine Erfindung von Matt Cutts.

„Hundertmal hat der Papa nein gesagt, jetzt platzte ihm der Kragen.“ So empfinde ich Googles Handeln derzeit.

Mein Webkatalog 2.0 Beta erleidet ganz genau das gleiche Schicksal – (bloßkennen ihn weniger als Linkheim 😉 ). Ich habe das Glück, dass der nicht Geld einspielen muss.

Der Name 2.0 Beta ist wirklich die Ansage eines Experiments. Die klare Empfehlung, gib der Kategorie wo Deine Website drin steht einen Backlink, wenigst der Singelseite.

Alle Kategorien wo dies nicht stattfand haben einen grauen Balken, den sie vorher niemals hatten.

Beispiele: Kategorie Ferienwohnunggrauer Balken und Kategorie Reisen mit PR bis zur 5ten Unterseite.

Geiz ist geil bringt daher den Tod und Google ist (diesmal) nicht böse, seit 1998 sagt Tante Google uns wie es geht.

Backlinks mit guter Qualität geben nicht nur PR irgendwann, sondern vor allem Power in den SERPS und zwar nach der Gleichung:

1+1=3

Kollegen und Kolleginnen zum Thema:

  1. Veränderung der Linkbewertung.
  2. Jetzt hat es Linkheim erwischt .
  3. Sterben Webkataloge aus.

Nachdenkenswertes rund um das Thema Webkataloge fand ich bei:

Kennt wer Webmaster, die einen Webkatalog gute Backlinks geben?

Ich pflege diese Liste auch sehr sorgfältig.

Neffe SEO fertig mts